head
 
  Galeriebutton  
  Pizzeria Al Capone in Oberrad  
  Da die Oberräder ein weltoffenes Völkchen sind, schätzen sie auf ihren Tellern viel mehr als nur ihre berühmte Grie Soß'. So hat auch die italienische Küche längst ihren Platz im Stadtteil behauptet. Im Herzen Oberrads werden Freunde von Pizza, Pasta und Salat, Carne oder Pesce mit der leichten mediterranen Küche in der Pizzeria Al Capone verwöhnt, die seit 1996 von Karnail Singh Dhillon und seiner Familie geführt wird und mittlerweile fester Bestandteil der Oberräder Gastronomie-Szene ist. Täglich kann man in dem Familienunternehmen bei angenehmer Atmosphäre und bei gutem Service die Varianten der umfangreichen Speisekarte genießen, auf der auch indische Gerichte zu finden sind. Innerhalb Oberrads werden die Speisen auch schnell nach Hause geliefert. Die zentral gelegene Pizzeria verfügt auch über einen Raucher- als auch Nichtraucherraum.
 
Die Mafiosen von Al Capone freuen sich auf Ihren Besuch... ☺
 
 
  Alphonse Gabriel "Al" Capone  
  (italienisch Alfonso Capone; geboren 17. Januar 1899 in Brooklyn, New York, NY, USA; ✝ 25. Januar 1947 in Palm Beach, Florida) war einer der berüchtigtsten Verbrecher Amerikas in den 1920er und 1930er Jahren. Capone kontrollierte die Chicagoer Unterwelt („Chicago Outfit“) und machte seine Geschäfte vor allem mit illegalem Glücksspiel, Prostitution und während der Prohibitionszeit mit illegalem Alkoholhandel. Bis heute ist sein Name auch mit der Bezeichnung Geldwäsche verbunden, da er als Erster illegale Einnahmen in Waschsalons investierte und mit dieser Verschleierungsmethode Vorbild für viele Steuerhinterzieher und Betrüger wurde.
 
Obwohl der Höhepunkt seiner Karriere nur von 1926 bis 1931 währte und Capone im Grunde nur bereits existierende kriminelle Strukturen nutzte, wurde er geradezu zum Archetyp des US-amerikanischen Gangsterbosses, zu einem Symbol für die organisierte Kriminalität schlechthin. Der „Mythos Capone“ geht im Wesentlichen auf seine Fähigkeiten als Selbstdarsteller und seinen geschickten Umgang mit der Presse zurück. Nach außen gab sich Capone den Anschein des seriösen Geschäftsmanns, der im Branchenverzeichnis als Antiquitätenhändler geführt wurde und laut Visitenkarte Händler für gebrauchte Möbel war.
 
 
© Copyright Pizzeria Al-Capone Oberrad - Home | Speisekarte | Restaurant | Kontakt | Impressum